Streckenvortrieb mit Handbohrgezähe

Druckluftbetriebenes Handbohrgezähe wurde um 1900 eingeführt und ist auch heute noch gebräuchlich. Hier läßt sich die körperlich schwere Arbeiters beeindruckend nachvollziehen. Besucher können sich auf Wunsch vom Bohrhammer einmal kräftig durchschütteln lassen.